Unsere Hotline
02403 – 76 12 08

Adipositas-chirurgischen Operationen

Alle adipositas-chirurgischen Operationen werden in minimalinvasiver Technik (Schlüsselloch-Chirurgie) durchgeführt. Unsere OP technische Ausrüstung ist für die besonderen Ansprüche der schwergewichtigen Patienten ausgerichtet und auf dem Stand modernster OP-Technik.
Der Magen-Darm-Trakt
Damit Sie die Wirkung Ihrer Operation verstehen können, sollten Sie wissen, wie der Magen-Darm-Trakt funktioniert. Während die Nahrung, die Sie gegessen haben, durch den Magen-Darm-Trakt wandert, werden in den einzelnen Stadien verschiedene Verdauungssäfte und Enzyme zugeleitet, welche die Aufnahme der Nährstoffe ermöglichen. Der nicht verdaute Teil der Nahrung wird ausgeschieden.

Der Weg der Nahrung durch den Körper
operation adipositas
  1. Im Mund wird die Nahrung mit Speichel vermischt und beim Kauen zerkleinert.
  2. Die Nahrung wandert vom Mund durch die Speiseröhre in den Magen.
  3. Der Bauch enthält alle Verdauungsorgane.
  4. Die Nahrung gelangt durch ein Ventil in den Magen. Dieses Ventil verhindert, dass die Nahrung, nachdem sie mit Säure vermischt wurde, wieder in die Speiseröhre zurückfießen kann, denn dies würde Schäden und Schmerzen verursachen.
  5. Der Magen ist wie ein Sack, der im Oberbauch sitzt und Nahrung speichert und verdaut. Im Magen wird die Nahrung mit Säure vermischt, die der Körper produziert, um die Aufspaltung von Proteinen, Fetten und komplexen Kohlenhydraten in kleine, besser absorbierbare Einheiten zu erleichtern.Der Magen kann ca. 1500 ml Nahrung aus einer Mahlzeit fassen.
  6. Wenn die Nahrung ausreichend verdaut wurde, gelangt sie durch einen kleinen runden Muskel (Magenpförtner) in den Zwölffngerdarm, dem ersten Abschnitt des Dünndarms.
  7. Im Dünndarm werden die meisten Nährstoffe absorbiert. Der Dünndarm ist in drei Abschnitte aufgeteilt: Zwölffngerdarm, Leerdarm und Krummdarm und ist ca. 4,5 bis 6 m lang.
  8. Der Zwölffngerdarm ist der erste Dünndarmabschnitt. Hier wird die Nahrung mit Galle, die in der Leber gebildet wird, und mit Säften aus der Bauchspeicheldrüse vermischt. In diesem Abschnitt wird das meiste Eisen und Calcium absorbiert.
  9. Der Leerdarm ist der mittlere Dünndarmabschnitt und ist für die Verdauung zuständig.
  10. Der letzte Abschnitt des Dünndarms ist der Krummdarm. Dort werden die fettlöslichen Vitamine A, D, E und K und andere Nährstoffe absorbiert.
  11. Die Iliozökalklappe trennt Dünndarm und Dickdarm voneinander, um den mit Bakterien beladenen Dickdarminhalt am Rückfuss in den Dünndarm zu hindern.
  12. Unverdaute Stoffe werden in den Dickdarm weitergeleitet, wo sie vorübergehend gespeichert und durch die Resorption von Salzen und Wasser konzentriert werden. Schließlich werden sie als Stuhl ausgeschieden.
Verringerung von Übergewicht durch die Adipositas Chirurgie
Eine Adipositas-Operation kann nur erfolgreich sein, wenn Sie es schaffen, für den Rest Ihres Lebens dafür zu arbeiten und Ihr Verhalten zu ändern. Die Operation ist nur ein Hilfsmittel, keine Zauberkur! Sie sollten die Operation wie den Beginn einer ganz neuen Lebensphase angehen. Welches Operationsverfahren für Sie geeignet ist, entscheidet Ihr Adipositas-Chirurg, der Sie auch über mögliche Risiken aufklären wird.
Änderung der Energiebalance - Der Schlüssel zur Gewichtsreduzierung
Ihre Energiebalance ist die Beziehung zwischen der Nahrungsmenge, die Sie/Ihr Körper aufnehmen und der Energie, die Ihr Körper verbraucht.

adipositas-energiebalance

Die Adipositas-Chirurgie vermindert Übergewicht durch:
  • Reduzierung der Nahrungsmenge (Magenband / Schlauchmagen)
  • Reduzierung der Nahrungsmenge und verringerte Aufnahme der Nährstoffe (Magenbypass)
  • Moderate Reduzierung der Nahrungsmenge und Aufnahme eines nur sehr geringen Teils der gegessenen Nahrung (Biliopankreatische Diversion)

Adipositas Klinik

Das Adipositaszentrum Eschweiler ist seit Jahren auf die chirurgische Behandlung von Adipositaspatienten spezialisiert.

Klinik Informationen

Die Operation

Alle adipositas-chirurgischen Operationen werden in minimalinvasiver Technik durchgeführt.

Informationen zur Operation

Adipositaszentrum Eschweiler
St.-Antonius-Hospital
Dechant-Deckers-Str. 8
52249 Eschweiler
Telefon: 02403 76–1208
Telefax: 02403 76–1249
E-Mail: adipositaszentrum@sah-eschweiler.de
Homepage: www.adipositas-ratgeber.de